Hallo, da bin ich wieder, der Carlo.

Carl Bild 1

Ich habe schon mal von mir berichtet, da war ich gerade mal ein paar Tage bei meiner Pflegefamilie.
Die haben ganz viel mit mir gemacht. Ich wurde täglich mit Medikamenten für meine kranken Ohren und Augen versorgt. Die Ohrenentzündung war nach einigen Wochen ganz weg und die Augen wurden auch so gut behandelt das eine geplante Operation von der Ärztin wieder abgesagt wurde. Als es noch schön warm war wurde ich dreimal in der Woche mit Shampoo gebadet.

Mein wieder wachsendes Fell glänzt und riecht jetzt richtig schön. Das alte Fell war ja ganz verfilzt und roch ganz schlimm. Mein Frauchen, Rita, hatte mir damals eine größere Kudde (Hundebett Fa. Sabro) zum schlafen versprochen. Was soll ich euch sagen, ich habe eine ganz große Kudde bekommen und für den Herbst und Winter kam jetzt noch ein schöner flauschiger Überzug dazu. Carlo Bild 2

Die täglichen Spaziergänge haben sich auch gelohnt, denn meine Muskulatur hat sich ganz schön entwickelt. Ja natürlich, den versprochenen Spaziergang durch das schöne Siebengebirge haben wir auch schon mehrmals gemacht. Mein Rücken wird jetzt bei Frau Dr. Camphausen mit Akupunktur und Osteopathie behandelt. Danach geht es mir richtig gut, dann kann ich ganz toll laufen denn das mache ich doch so gerne.
Schwimmen war ich auch. In Rheinbach in einem Reha Hallenbad für Tiere. Das war vielleicht aufregend. Mein Herrchen war schon im Wasser und ich traute mich nicht so richtig. Die Bianca, die mit Marcy und Angel auch dabei war hat mir geholfen. Plumps, da waren wir im Wasser. Das war ja ein Ding. Carlo Bild 3

Mein Herrchen Rolf und Bianca sind im Wasser auch nicht größer als ich. Ich glaube die zwei sind auch Neufundländer. Man war das schön, ich hatte eine Rettungsweste an und die beiden waren ganz nah bei mir und haben auf mich aufgepasst und mich auch festgehalten damit ich meine Beine auch ganz viel im Wasser bewege. Nach ein paar Minuten gab es dann eine Pause. Danach wieder ab ins Wasser. Das war richtig Klasse und ich ganz schön geschafft. Glücklich und zufrieden bin ich dann zu Hause auch gleich eingeschlafen.
Wie ihr seht, hat sich bei mir eine Menge gutes getan. Ich darf auch überall mit hingehen. Wenn mich dann einige Leute sehen sagen die manchmal „ach du lieber Gott". Dabei bin ich doch nur der Carlo. Ich kann doch nichts dafür das ich so groß bin.
Aber das aller, aller Beste habe ich euch noch gar nicht erzählt. Der Rolf hat ja immer neue Gründe gehabt warum ich nicht vermittelt werden durfte. Meine Ohren, dann die Augen-OP, meine schwachen Muskeln usw. Ich hatte auch nichts dagegen, denn hier, mit den anderen Neufikumpels zusammen habe ich gleich gedacht „ach könntest du doch bloß hier bleiben und alt werden". Bei den gemeinsamen Spaziergängen haben Rolf, der Barry und ich dann auch überlegt, wie wir der Rita erklären können dass ich hier bleiben möchte.

Aber erst einmal waren wir bei Bianca eingeladen, die hat eine ganz große eingezäunte Wiese, 7.000 qm nur für uns ! Duke, Angel, Paul sowie Cassy und Zeus waren schon da. Prima, dass mein Freund Barry auch mitgefahren ist, der ist immer gut gelaunt und lustig. Carlo Bild 4

Wir hatten einen ganz tollen Nachmittag auf der schönen Wiese. Danach sind wir dann zur Bianca und Marcy nach Hause gefahren. Wir wurden noch mal mit frischem Wasser versorgt und die Menschen sind zum Abendessen ins Haus gegangen. Wir hinterher. Andrea und Eberhard hatten für alle selbst gemachten Kartoffelsalat und Würstchen mitgebracht. Hat der Duke doch tatsächlich dem Eberhard das Würstchen vom Teller geklaut! Das würde ich mich ja nie trauen. Zumindest nicht wenn so viele Leute dabei sind. Nach dem Essen hat Bianca ganz viel gesprochen und es war eine ganz feierliche Stimmung im Raum. Es ging dabei um Rolf und um mich.
Da haben wir wochenlang überlegt wie wir es am besten hinbekommen das ich bei meinen Freunden Aramis, Barry und Xerox bleiben kann und Bianca hat mit Rita und Frau Brabandt hinter unserem Rücken schon alles geklärt. Ich bin jetzt ganz offiziell dem Rolf sein Carlo und das möchte ich auch noch ganz lange bleiben. Das war ein ganz schöner Tag mit einem wunderbaren Abschluss.
Während der Fahrt nach Hause habe ich noch mal an meine erste Fahrt in diesem Auto gedacht. Damals ging es mir nicht so gut und ich roch auch ganz übel und trotzdem hat der Rolf mich ganz feste in seine Arme und sein Herz genommen und bis heute nicht mehr losgelassen.Carlo Bild 5Schön das Bianca und Rita das auch gleich erkannt haben. DANKE!

 

Euer glücklicher Carlo

 

N.i.N. Pflegestelle
Im Bärengarten

 

zurück


Copyright © 2014 - 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk